Verbrauchsteuern für Versandhändler in Deutschland

Verkaufen Sie Ihre verbrauchsteuerpflichtigen Waren
Sie befinden sich hier:

Was sind Verbrauchsteuern?

Verbrauchsteuern sind Abgaben, die den Verbrauch oder Gebrauch bestimmter Waren belasten. In Deutschland unterliegen folgende Waren einer Verbrauchsteuer :

  • Branntwein
  • Bier
  • Schaumwein (Sekt)
  • alkoholhaltige Zwischenerzeugnisse
  • Energieerzeugnisse (Mineralöl, Erdgas, Kohle)
  • Strom
  • Tabak
  • Kaffee
  • Alkopops

In Deutschland im Versandhandel werden nur Verbrauchsteuer auf Alkohol und alkoholhaltige Waren (Alkoholerzeugnisse), Bier, Schaumwein, Zwischenerzeugnisse, Kaffee und kaffeehaltige Waren erhoben.

Versandhändler mit Sitz in einem anderen Mitgliedstaat

Versandhandel betreibt derjenige, der verbrauchsteuerpflichtige Genussmittel aus dem steuerrechtlich freien Verkehr des Mitgliedstaats, in dem er seinen Sitz hat, an Privatpersonen in einem anderen Mitgliedstaat liefert und den Versand der Ware an die Privatperson selbst durchführt oder durch andere durchführen lässt (Versandhändler).

Wer als Versandhändler mit Sitz in einem anderen Mitgliedstaat Verbrauchssteuerpflichtige Ware in Deutschland liefern will, hat dies vorher anzuzeigen und eine im Steuergebiet ansässige Person als Beauftragten zu benennen.

Verbrauchssteuern in Deutschland
1. Was sind Verbrauchsteuern? 2. Verbrauchsteuer-Fernverkauf 3. Unsere Verbrauchsteuerlösung 4. Fristen und Tarife 5. Unverbindliches Angebot
⚠️Der ausländische Versandhändler wird in Deutschland auch umsatzsteuerpflichtig. Die Versandhandel Sonderregelungen gelten nicht für Verbrauchssteuerpflichtige Ware, die Mehrwertsteuer ist in Deutschland ab der ersten Lieferung fällig.

Der ausländische Versandhändler muss in Deutschland eine Steuernummer und Umsatzsteueridentifikationsnummer beantragen um die deutsche Mehrwertsteuer abführen.

Wir bitten Komplet Lösung, Verbrauchsteuer + Mehrwertsteuer.

Registrierung

Einmalige Registrierung des Versandhändlers mit Sitz im Ausland + Benennung Beauftragter in Deutschland. Formular 2752 „Anzeige Versandhändler und Benennung Beauftragter (ohne Energieerzeugnisse)“ Das Hauptzollamt kann eine Bankbürgschaft verlangen. Wir sind in Deutschland Beauftragter registriert beim Hauptzollamt Saarbrücken.

Einholen von Erlaubnissen

Der Beauftragte des Versandhändlers bedarf einer Erlaubnis, die er nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck [Formular 2753 „Antrag – Beauftragter eines Versandhändlers (ohne Energieerzeugnisse)“] beim zuständigen Hauptzollamt zu beantragen hat. Gegebenenfalls ist ein Warenverzeichnis nach Formular 2754 zu verwenden.

Erklärung & Zahlung

Der Beauftragte ist Steuerschuldner und muss monatliche Steueranmeldung beim Hauptzollamt einreichen.
unverbindliches Angebot

Wir stehen Ihnen für Auskünfte und ein unverbindliches Angebot gerne zur Verfügung.

  • kostenloses Angebot
  • fundierte Beratung
  • transparent und effizient
  • Rückmeldung innerhalb von 48 Stunden
  • wenn es besonders eilig ist: rufen Sie einfach an!
  • maßgeschneidertes Angebot
  • mehrsprachige Ansprechpartner

Fristen für die Einreichung von Verbrauchsteuererklärungen

GenussmittelFormulare
Branntwein und branntweinhaltige Waren1272 + 1278 (Anlage)
Alkopops2780 + 2781 (Anlage)
Bier2074
Schaumwein2401 + 2402 (Anlage)
Zwischenerzeugnisse2451 + 2452 (Anlage)
Kaffee1807 + 1808

Steuer und Meldungen werden je nach Genussmittel an unterschiedlichen Stichtagen fällig und abzugeben.

Alkoholerzeugnisse, Schaumwein, Zwischenerzeugnisse und Alkopops:

Steuermeldung bis zum 10. Tag des auf die Steuerentstehung folgenden Monats abzugeben.

Entstandene Steuer bis zum am 5. Tag des zweiten auf die Steuerentstehung folgenden Monats

Bier:

Steuermeldung bis zum 7. Tag des auf die Steuerentstehung folgenden Monats abzugeben.

Die Biersteuer ist spätestens bis zum 15. Tag des auf die Steuerentstehung folgenden Monats fällig.

Kaffee und kaffeehaltige Waren:

Steuermeldung bis zum 10. Tag des auf die Steuerentstehung folgenden Monats abzugeben.

Die Kaffeesteuer ist spätestens bis zum 20. Tag des auf die Entstehung folgenden Monats fällig.

Hier in Deutschland gültigen Verbrauchsteuersätze (Stand 01/06/2017). Können auch im Internet auf der Seite der Zollverwaltung abgerufen werden.

Bier (BierStG)

SteuergegenstandGesetzSteuersatz
Bier§ 2 Abs. 1pro Hektoliter Bier 0,787 Euro je Grad Plato
Bier§ 2 Abs. 1Abhängig von der Jahreserzeugung kann sich der Regelsteuersatz anhand einer Mengenstaffel um bis zu 44 % reduzieren.

Alkoholerzeugnisse nach § 1 Abs. 1 Alkoholsteuergesetz (AlkStG)

SteuergegenstandGesetzSteuersatz
Alkoholerzeugnisse§ 2 Abs. 11.303 Euro je Hektoliter reinen Alkohols/td>
Alkoholerzeugnisse§ 2 Abs. 2 Nr. 11.022 Euro je Hektoliter reinen Alkohols
Alkoholerzeugnisse§ 2 Abs. 2 Nr. 2730 Euro je Hektoliter reinen Alkohols

Alkopops (AlkopopStG)

SteuergegenstandGesetzSteuersatz
Alkopops§ 25.550 Euro je Hektoliter reinen Alkohols

Schaumwein und Zwischenerzeugnisse (SchaumwZwStG)

SteuergegenstandGesetzSteuersatz
Schaumwein§ 2 Abs. 1136 Euro je Hektoliter
Schaumwein§ 2 Abs. 251 Euro je Hektoliter
Zwischenerzeugnisse§ 30 Abs. 1153 Euro je Hektoliter
Zwischenerzeugnisse§ 30 Abs. 2102 Euro je Hektoliter
Zwischenerzeugnisse§ 30 Abs. 3136 Euro je Hektoliter

Kaffee (KaffeeStG)

SteuergegenstandGesetzSteuersatz
Röstkaffee§ 2 Abs. 1 Satz 12,19 Euro je Kilogramm
löslicher Kaffee§ § 2 Abs. 1 Satz 14,78 Euro je Kilogramm
Mischungen von Röstkaffee und löslichem Kaffee§ 2 Abs. 1 Satz 2Steuer nach Satz 1 entsprechend den in den Mischungen enthaltenen Kaffeearten
kaffeehaltige Waren§ 2 Abs. 2 Nr. 10,12 Euro je Kilogramm
kaffeehaltige Waren§ 2 Abs. 2 Nr. 20,43 Euro je Kilogramm
kaffeehaltige Waren§ 2 Abs. 2 Nr. 30,86 Euro je Kilogramm
kaffeehaltige Waren§ 2 Abs. 2 Nr. 41,32 Euro je Kilogramm
kaffeehaltige Waren§ 2 Abs. 2 Nr. 51,76 Euro je Kilogramm
kaffeehaltige Waren§ 2 Abs. 2 Nr. 60,26 Euro je Kilogramm
kaffeehaltige Waren§ 2 Abs. 2 Nr. 70,94 Euro je Kilogramm
kaffeehaltige Waren§ 2 Abs. 2 Nr. 81,91 Euro je Kilogramm
kaffeehaltige Waren§ 2 Abs. 2 Nr. 92,86 Euro je Kilogramm
unverbindliches Angebot

Wir stehen Ihnen für Auskünfte und ein unverbindliches Angebot gerne zur Verfügung.

  • kostenloses Angebot
  • fundierte Beratung
  • transparent und effizient
  • Rückmeldung innerhalb von 48 Stunden
  • wenn es besonders eilig ist: rufen Sie einfach an!
  • maßgeschneidertes Angebot
  • mehrsprachige Ansprechpartner