Fiskalbevollmächtigter und Fiskalvertreter für die Tschechische Republik

Sich in CZ umsatzsteuerlich registrieren
Sie befinden sich hier:

Ernennen Sie für Ihr Unternehmen in der Tschechischen Republik einen Fiskalvertreter bzw. Fiskalbevollmächtigten.

Ausländische Unternehmen die in der Tschechischen Republik steuerbare Lieferungen ausführen und dort keine Niederlassung haben, müssen sich dort umsatzsteuerlich registrieren. Um die Umsatzsteuerregistrierung sowie die Erfüllung aller sonstigen Meldepflichten müssen sich diese aber nicht selbst kümmern, sondern können dafür einen Fiskalvertreter für Tschechische Republik  beauftragen. Für Unternehmen mit Sitz in der EU ist diese Möglichkeit eine freiwillige Option, für Drittlandsunternehmen eine Pflicht.

Nachfolgend finden Sie einige Hinweise zur umsatzsteuerlichen Registrierung in der Tschechischen Republik.

Représentant fiscal en CZ
LandTschechische Republik
ISO-LändercodesCZ
Ust-Id.NrCZ + 8,9 oder 10 Ziffern
Lieferschwelle im Versandhandel1.140.000 CZK (entspricht ca. 42.170 €)
Rhythmus Steuererklärung
monatlich oder vierteljährlich
Antragsfrist für die Steuernummerzwischen drei und sechs Wochen
Meldeschwellen Intrastat- 8.000.000 CZK jeweils für innergemeinschaftliche Einfuhr- und Ausfuhrlieferungen
(entspricht ca. 296.000 €)
Umsatzsteuer Regelsatz21 %
ermäßigte Steuersätze10 %
Mitglied der Europäischen Unionseit 2004
aktualisiert am 01.01.2018 - für diese Informationen keine Gewähr.

Wie man sich in der tschechischen Republik umsatzsteuerlich registriert?

Ausländische Unternehmen ohne Niederlassung in der tschechischen Republik, die dort aufgrund steuerbarer Leistungen steuerpflichtig werden, registrieren sich bei der tschechischen Finanzverwaltung.

  • grenzüberschreitende Warenlieferungen auf eigenes Lager oder Konsignationslager
  • Warenimport mit anschliessendem lokalen Verkauf
  • Organisation von lokalen Veranstaltungen und Konferenzen
  • Bauleistungen
  • Überschreitung der Versandhandelsschwelle (Verkauf an Privatpersonen in Tschechien)

Ausländische Unternehmen ohne Niederlassung in der tschechischen Republik, die dort aufgrund steuerbarer Leistungen steuerpflichtig werden, registrieren sich bei der tschechischen Finanzverwaltung: Financni urad pro Prahu 1. Diese ist erreichbar über die Website: epodpora.mfcr.cz . Sie können sich die Arbeit wesentlich erleichtern, wenn Sie die Formalitäten von einem Fiskalbevollmächtigten erledigen lassen. Der Registrierungsantrag muss außer dem Antragsformular enthalten:

  • den Handelsregisterauszug – bei Antragsstellung maximal 3 Monate alt
    (Firmen ohne Handelsregistereintrag besorgen einen Gewerberegisterauszug)
  • eine Kopie des Gesellschaftsvertrags (das tschechische Finanzamt fordert manchmal eine Übersetzung)
  • eine Kopie des Personalausweises des Geschäftsführers
  • einen Tätigkeitsnachweis für steuerpflichtige Geschäfte in Tschechien (z.B. eine Rechnung oder Einfuhrdokumente,…)

Mwst-Erklärung in Tschechischen Republik

Alle in der tschechischen Republik umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen müssen eine Umsatzsteuererklärung einreichen. In dieser Erklärung sind alle Transaktionen (Einkäufe, Verkäufe, Ein- und Ausfuhren sowie Dienstleistungen) aufgeführt, die innerhalb der tschechischen Republik oder grenzüberschreitend ins Ausland durchgeführt werden. Die Umsatzsteuererklärung ist vierteljährlich einzureichen, wenn der Jahresumsatz weniger als 10.000.000 CZK beträgt, andernfalls monatlich.

Brauchen Sie in der tschechischen Republik eine Steuernummer ? Wollen Sie mehr über unsere Leistungen erfahren ? Setzen Sie sich über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung – unsere Mwst-Experten stehen Ihnen gerne zur Verfügung.